News / Presse


Frankfurt am Main

Cansativa: Erster europäischer Import von medizinischem Cannabis aus Lateinamerika

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gestattet Einfuhr von Produktproben aus Kolumbien und Uruguay

Deutschland – Cansativa GmbH („Cansativa“) ist das erste europäische Unternehmen, das medizinisches Cannabis für Analysezwecke und zur Etablierung einer sicheren Lieferkette aus Lateinamerika importieren darf. Das junge Pharmaunternehmen Cansativa treibt so die europaweite Professionalisierung der gesamten Branche weiter voran. Die Produkte stammen von Clever Leaves, einem führenden vertikal integrierten Hersteller von medizinischem Cannabis in Kolumbien, sowie Fotmer Life Sciences, einem Produzenten von medizinischem Cannabis in Uruguay. Beide Unternehmen befinden sich in den letzten Zügen ihrer GMP-Zertifizierung und sollen bei positivem Ausgang der Analytik an den europäischen Markt angeschlossen werden.

„Der Import von medizinischem Cannabis aus Lateinamerika für wissenschaftliche Zwecke ebnet den Weg und bringt uns dem Import zukünftiger Chargen von medizinischem Cannabis zur Vermarktung einen Schritt näher. Er beweist unsere Reichweite und Fähigkeit, medizinische Cannabisprodukte aus nicht-EU Ländern zu importieren. Wir begrüßen das positive Signal des BfArM für die beiden Herkunftsländer. Insbesondere die differenzierte und klare Neubewertung der regulatorischen Rahmenbedingungen in Uruguay.“

Benedikt Sons, Mitgründer von Cansativa und gemeinsam mit Jakob Sons Co-Geschäftsführer.

Der Import umfasst verschiedene Extrakte und Blüten, die von renommierten deutschen Laboren einer umfassenden Analytik unterzogen werden. Die Prüfung der Proben gemäß den deutschen und europäischen Arzneibuchvorschriften werden zeigen, dass Clever Leaves und Fotmer in der Lage sind, hochwertiges medizinisches Cannabis in pharmazeutischer Qualität für die zukünftige Vermarktung anzubauen.

„Cansativa weiß sich weiterhin als Marktführer im europäischen Cannabismarkt zu beweisen. Diese Partnerschaft wird die globale Lieferkette verbessern und eine anhaltende, hochwertige Versorgung mit medizinischem Cannabis sowie niedrigere Preise für die Patienten sicherstellen. Lateinamerika wird zum Weltmarktführer im Cannabisanbau und der Zugang zum stabilen deutschen Medizinmarkt wird das Wachstum dieses Marktes noch weiter beschleunigen.“

Kyle Detwiler, CEO von Northern Swan Holdings, dem US-amerikanischen Investmentfonds, der jüngst acht Millionen US-Dollar in Cansativa investiert hat.

Cansativa und seine lateinamerikanischen Partner streben an, erhebliche Mengen der Arzneimittel zu importieren, um die Versorgung des deutschen Marktes sicherzustellen.

Sons erläutert weiter: „Fotmer und Clever Leaves sind die überzeugendsten Partner in Lateinamerika. Sie verfügen über ein tiefes Verständnis für die notwendige Wissenschaft hinter dem Anbau von Cannabis in pharmazeutischer Qualität sowie die technischen Notwendigkeiten bei der Verarbeitung des Produktes, damit es den hohen Qualitätsmaßstäben entspricht, die für den europäischen Markt notwendig sind.“

Cansativa GmbH

Die Cansativa GmbH ist ein 2017 gegründeter GDP-zertifizierter Arzneimittelgroßhändler mit der Erlaubnis zur Teilnahme am BtM-Verkehr und Sitz in Frankfurt am Main. Cansativa setzt sich zum Ziel, den Markt für medizinisches Cannabis zu professionalisieren, von der aktuellen Stigmatisierung zu befreien und die Preise für Patienten nachhaltig zu reduzieren.

Cansativa verfügt seit Beginn des Geschäftsbetriebs über ein eigenes Distributions- und Fulfillmentcenter und zählt als einer der „First Mover“ zu den größten unabhängigen Importeuren und Distributoren von medizinischem Cannabis in Deutschland. Von Frankfurt am Main aus beliefert das Unternehmen Apotheken und Pharmagroßhändler in ganz Deutschland.

Cansativa baut mit seinem Gründerteam auf zwei Generationen professioneller Erfahrung in den Bereichen Medizin, Recht und Strategie.

Northern Swan

Northern Swan ist ein Investment Fond, der sich auf transformative Investitionen in die internationale Cannabisbranche in Ländern konzentriert, in denen der Sektor bundesweit legal ist. Mit Niederlassungen in New York, Toronto, Bogota und Frankfurt investiert Northern Swan in aufstrebende Unternehmen und unterstützt sie bei der Entwicklung kostengünstiger Produktionskapazitäten und Vertriebsmöglichkeiten, um den weltweiten Vertrieb zu verbessern und Markenwert zu generieren. Vor der Gründung von Northern Swan hat das Managementteam in Blackstone, KKR und Och-Ziff insgesamt über 3 Mrd. USD an Kapital investiert.

Clever Leaves

Clever Leaves wurde im Jahr 2016 gegründet und baut medizinisches Cannabis auf einer Fläche von mehr als 10 Hektar in Kolumbien an. Das Unternehmen errichtete ein den Leitlinien der Guten Herstellungspraxis der EU (EU-GMP) entsprechendes Extraktionslabor, das voraussichtlich bis Ende 2019 eine GMP-Zertifizierung durch eine europäische Behörde erhalten soll. Clever Leaves produziert 2019 und 2020 voraussichtlich 29.000 bzw. 77.000 kg getrocknetes Pflanzenprodukt, das zu ca. 2.900 bzw. 7.700 kg medizinischem Cannabisöl verarbeitet wird.

Fotmer Life Sciences

Fotmer ist das erste vollständig nach dem Recht des Staates Uruguay lizensierte Unternehmen, das Cannabisblüten, pharmazeutische Wirkstoffe und Cannabisextrakte für den internationalen Markt in pharmazeutischer Qualität herstellen darf.

Kontakt

Für Anfragen rund um das Unternehmen, das Team und unsere Visionen stehen unsere Geschäftsführer, Jakob Sons und Benedikt Sons, gerne zur Verfügung.